Kletterschein Outdoor: draußen klettern ist anders

Kursinhalt
Draußen ist anders: Die meisten Kletterer beginnen den vertikalen Sport an einer künstlichen Kletterwand. Wenn es später von der Halle an den Fels geht, wird das Klettern facettenreicher, die Sicherungssituation anspruchsvoller und es gilt zusätzlich, ökologische Aspekte zu beachten.
Ziel desOutdoor-Kletterscheinsistes, Indoor-Kletterer hinsichtlich Ökologie und Sicherheit zu sensibilisieren und praktisch auszubilden. Die Lerninhalte sind auf bohrhakengesicherte Einseillängenrouten im Klettergarten ausgelegt.
Voraussetzung
  • Kletterschein “ Vorstieg Indoor Klettern“  mit längerer Erfahrung.
  • Sichers klettern im Vorstieg im Bereich UIAA 5 oder schwerer in der Halle.
  • Beherschen verschiedener Sicherungsarten ist von Vorteil sowie Sturzerfahrung
  • Das Mindestalter für diesen Kurs beträgt ca. 14 Jahre
Wichtige Info: Aufsichtspflicht

Auch wenn Kinder die Kletterkurse bestanden haben, haben die Eltern bis zur Vollendung des 16 Lebensjahres die Aufsichtspflicht beim Klettern! Sie können sie an den Fachübungsleiter oder den Gruppenleiter des JDAV übertragen. Der Kletterschein hat keine rechtliche Konsequenz und keinen Lizenzcharakter, sondern ist vergleichbar mit Leistungsabzeichen anderer Verbände, z.B. Schwimmabzeichen „Fahrtenschwimmer“.

Kontakt

Heiner Bürgy

Trainer C Sportklettern
heiner.buergy(at)dav-mannheim.de