Am ersten Februarwochenende 2019 fuhren wir wieder von Mannheim nach Innsbruck um von dort im Pitztal und im Sellrain Eisklettern zu gehen. Der Schwerpunkt vom Einsteigerkurs ist das Klettern im Toprope, Materialkunde, Technikübungen im Steileis, Fixpunkte im Eis und Lawinenkunde.

Nach der Ankunft in Innsbruck machten wir uns zügig an die Zubereitung vom Essen um anschließend noch genug Zeit für Materialkunde, Theorie und dem Anpassen der Steigeisen zu haben.

 

Da alle Teilnehmer bereits starke Kletterer waren, zogen wir am Samstag in die Taschachschlucht im hinteren Pitztal um im Toprope im neuen, künstlich bewässerten und daher steilen Bereich der Schlucht die Steileistechniken zu üben. An mehreren Topropes konnten die Teilnehmer ihre ersten Erfahrungen sammeln und gewöhnten sich schnell an das Treten mit Frontalzacken im Eis.

Am Sonntag kletterten wir im Ochsengarten im Sellrain im deutlich leichteren Eis und übten dort weitere Techniken, wie zum Beispiel das Setzen von Eisschrauben und dem Bau von Standplätzen im Eis.

Die Rückfahrt erfolgte Problemlos und alle waren zufrieden ihre ersten Erfahrungen im Eis gemacht zu haben.